Präkolumbianisch

Spezialist in der präkolumbianischen Kunst

Die Galerie Furstenberg stellt dauerhaft etwa sechzig präkolumbianische Kunstwerke aus, dia aus den Kulturen von Mexiko, Guatemala, Belize, Honduras, Nicaragua, Costa Rica, Kolumbien, Ecuador und Peru stammen.

Die werke stammen aus großen internationalen privatsammlungen und stehen zu verkauft.

Zu jedem verkauften kunstgegenstand erhält der käufer ein auf ihn ausgetelltes Echtheitszertifikat.

Für die meistenkeramiken besteht auch die möglichkeit eines Thermolumineszens-Tests.

Werke aus textil, holz, stein und metall werden vor der auststellung unter einem elektronischen mikroskop untersucht, um die authentizität zweifelsfrei zu beweisen und stücke auszusortieren, die zusammengesetzt oder überrestauriert wurden.

Außerdem erhält der käufer zu jedem kunstgegenstand über 1.500 € wert einen Pass des Service des Musées de France (Nationaler dienst der französischen Museen) zum frein verkehr innerhalb der Europäischen Union und zum schnelleren export in andere Länder.